Neues

Aktuelles

Innovatives

Home - Aktuelles - Fluorsilikon

Rundschnüre aus Fluorsilikon

 

 

Rundschnüre werden durch Extrusion hergestellt. Dafür benötigt man langjähriges Know-how, insbesondere bei modernen Hochleistungselastomeren. Bei diesen Werkstoffen hat nur eine sehr eingeschränkte Auswahl an Hilfsstoffen, um eine Extrusion einer Rundschnur mit glatter
Oberfläche und ausreichenden Toleranzen herzustellen.

  Rundschnur in E1-Toleranz

Ein Beispiel aus der Praxis:

Kälteflexibilität + Trafoölbeständigkeit

Bestes Tieftemperaturverhalten verbunden mit guter Trafoölbeständigkeit ermöglicht Ihnen ZruElast® MFQ 9006 auf Basis von Fluorsilikon. Bis -55°C bleiben solche Dichtungen flexibel. Entsprechende Einsätze wurden z.B. bei Transformatoren der Firma Siemens realisiert, z.B. für arktische Zonen in Kanada.

 

 

Rundschnurringe aus Fluorsilikon

Rundschnur in E1-Toleranz

  Zrunek ist der einzige Hersteller von Fluorsilikon-Rundschnurringen in Österreich.

Die Vulkanisation von Fluorsilikon-Rundschnurringen bedarf großes Know-how. Zrunek hat es!